TEASER “ALIEN ANGEL SUPER DEATH” i had this thought on my mind that probably the hardest moment after my brother died was when i was falling into darkness myself. ...while i fell into darkness or better, after a while i made the experience that falling might be a moment one can die - like my brother died - but it might inherent as well a great chance: we fall into darkness, we are going through so much pain and suffering because a specific part in us is suffering. this part is actually suffering because it hasn't been seen and heard by ourselves, yet. its something very important of your personality that has been suppressed. suppressed because we were thaught so by our family, parents, this society. but this part wants to brake free. when you suffer this part tells you: I DON'T WANT TO BE DENIED ANYMORE. suffering to me means therefore searching parts in my personality that i did not want to see before but that want to be a part of me. its to transform your shadows. this transformation is so important because it inherents the power to put you back together, to make you feel more complete, one day maybe even whole. this experience i made and every fucking feeling i had i put into these 10 songs on "ALIEN ANGEL SUPER DEATH". you can imagine that this record means therefore so much to me! its a highly personal one but something highly human. and i wish from my heart that as many people as possible can make this experience. to heal. to become as whole as possible. i wish that we as human beings can become the maximum of being human and i wish that we as a society one day have the most human society possible.
FIRST INTERVIEW FOR “ALIEN ANGEL SUPER DEATH” Yesterday i did my first interview for my new record with the lovely Hanspeter Kuenzler - he is just amazing, i can tell! We talked about my brother's death, about me becoming suicidal, about the silence in our society if it comes to these topics. Then we talked about my wish that everybody opens up to their own inner monster so we can brake this silence and unite. Unite to heal wounds and feel the love that sourounds us. I woke up this morning and began to cry because it was all a little too much.. I admit. But then the testpressung (sorry i don't know the word in english - anybody?) of the Vinyl arrived. I listened to it and had to dance to the song "what you say" ..and post it. I felt so much joy doing it! I feel the love of everybody that support this record and its topic, the music and me. I thank you all so much!
WHAT DO YOU CHOOSE - WHAT IS POSSIBLE
WORLD SUICIDE DAY today is 10th of september. it's world suicide day. a day that can be very sad. as i think of my brother hakon for sure. and i think of all the people who died of suicide. mothers, fathers,siblings, family members, friends.. and i think of the ones that my friends here on FB have lost..i am so much with you! but maybe it can be a day that includes something more. the power to change our feeling towards each other. what i am trying so hard to fight for is feeling HUMANNESS in this society. it breaks my hard to see that some people are like robots, avoiding to talk about death, about pain, about suffering. not only mental suffering but existential suffering too - like human beings, also called migrants, who had to leave their country..they are faced with this deep pain for example. and what does the internet shows us? haters that are happy if this people die! what kind of cruelty is this?? but i am very happy that so many uf us show the kind of humanness i am talking about. so many of you are brave and show that it's not alright to say "death to migrants". with this action we see their suffering .it is seen. and we help in any way we can to end their suffering. there are so many suffering people in this world. in switzerland. people who are living in the streets - the few we got. your neighbor who is suffering from depression, looses its job, ends up with welfare. your collegue who had a burn out. my grand father who died because he drunk too much alcohol. people who are so despaired that they attempt suicide. these kind of sufferings are mostly unseen. they are hidden. but i wish that this kind of suffering is seen. is seen, accepted and wanted to end. i want that it continues that we care about poeple who die. that our feeling towards every human being is a feeling that wants to help each other. and i wish that one day we could say: it's not alright that people die because they suffer - equel what kind of suffering it is. i wish you a day full of love and humanness. verena
DREAM ABOUT LOVING YOURSELF Tonight I dreamt that i was baking a cake for a dear friend. I just was about finishing it by decorating it with chocolate. then i remebered that i baked such a cake for my Brothers Birthday years ago (which is actualy true). In that very moment i felt that i am just one very tiny step away from feeling love (hä?!, i thought). But across came a feeling of joy and that kind of love that makes you feel complete and whole from within, needing Nobody that gives u this feeling. Realizing that i am so close to what i am looking for was such a crazy good feeling, people! So i woke up and decided to bake something sweet and enjoy this super day!! Allow yourself to eat something SWEET today - And fuck the calories!
BEDINUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN 2500 chf im monat vom staat geschenkt, für jeden in der schweiz. das ist das bedingungslose grundeinkommen. für viele utopie, unsinn wie damals in den 40gern die ahv oder später die mutterschaftsversicherung. beides wurde wahr. vielleicht eines tages auch die 2500 chf. ein ansatz für eine humane gesellschaft. "Das garantierte Einkommen würde nicht nur aus dem Schlagwort „Freiheit“ eine Realität machen, es würde auch ein tief in der religiösen und humanistischen Tradition des Westens verwurzeltes Prinzip bestätigen, daß der Mensch unter allen Umständen das Recht hat zu leben. Dieses Recht auf Leben, Nahrung und Unterkunft, auf medizinische Versorgung, Bildung usw. ist ein dem Menschen angeborenes Recht, das unter keinen Umständen eingeschränkt werden darf, nicht einmal im Hinblick darauf, ob der Betreffende für die Gesellschaft 'von Nutzen ist." erich fromm. artikel dazu: hier
INTERVIEW MIT ROBIN REHMANN ÜBER SUIZID
EIN DANKESCHÖN Gestern fiel ich nach der Sendung mit Tränen ins Bett. Weil ich das erste Mal nach langer Zeit mir selbst wieder mal sagte, ich wünsche mir so sehr, dass hakon (mein Bruder), nicht tot ist. Ich weinte aber auch, weil mir so viele von euch persönlich schrieben, ehrlich, offen und mir für meinen mut und meine eigene Offenheit dankten und mir ein Teil ihrer Geschichte anvertrauten. Ich werde jedem von euch zurückschreiben, gebt mir bitte etwas Zeit. Aber das was ich mache ist nicht mutig. Dass ihr euch aber die Sendung anhört, mir schreibt, auf FB gefällt mir drückt und sie teilt, ist das, was mich zu Tränen rührt, mich wirklich tief berührt weil es zeigt, dass IHR MUT habt und dass wir alle eine Veränderung wollen. Dafür Dank ich euch, Love Healing, vvh
COVER SHOOT album cover story part II: filling up the outer space of the wall with people who attempt suizide and LUCKELY survived it!! yes, a fucking big crisis can bring you down,even to death, but these people learned or are still learning to manage their darkest side, their biggest pain, their greatest obstacles. so am i. people on the wall with failed suicide attempt: tina turner, mike tyson, walt disney, halle barry, billy joel, his daughter alexa joel, nina simone, sinead o'conner, lady diana, ozzy osborne, johnny cash, elton john, elizabeth taylor, oprah winfrey, brigitte bardot... they survived and continue putting back their life together. heal themself. a real fucking peace of work, i can tell. but i think it's worth it to share! and it symbolize my album title: "MONSTER DEATH and LOVE HEALING" much love, vvh
I HELP YOU heavy dream last night: I wanted to rescue my brother from drowning. but he was to heavy and to tall. so i couldn't do anything. terrible!! (especially as some of you know he died 2 years ago). then David Langhard came to me and told me: you can't rescue adult people. they are too old and too heavy to be rescued.end of dream. my conclusion: sometimes you can't rescue a person alone. or solve a situation on your own. YOU NEED HELP. 2 can do more then 1. if anything needed, let me know. I HELP YOU.
YOU ARE GREAT its great to have somebody that makes u happy. its even greater to feel u enjoy yourself! cheers to love
ES TUT MIR LEID letztes jahr lebte ich für 6 monate in new york. diese stadt ist ziemlich verrückt. Und so auch die menschen, die in ihr leben. z.b. ist es unglaublich, wie diese leute dort in amiland, in dieser stadt miteinander reden. Auf der strasse, “he ich mag deine brille, total geil”, im café, “du hast echt eine super haarfarbe” ... wildfremde sprechen einen an. Sprechen miteinander. Manchmal nur kurze sätze aber manchmal auch ganze lebensgeschichten. es ergaben sich für mich so einige wirklich schöne, lange gespräche mit wildfremden menschen, die ich erst gerade getroffen habe und nie wieder sehen werde. Wenn man aber eines dieser wirklich schönen gespräche hatte, dann war er so, als ob man sich schon jahre kennt. Wie zum beispiel das gespräch mit einem wildfremden mann. ich sass im zug auf dem rückweg von conny island nach manhattan. In meinem abteil, etwas weiter vorne, sassen bauarbeiter. Eine männerhorde. solchen horden von männern (egal, was ihr beruf ist) ging ich immer aus dem weg. -Wer diese kuriose internetvideo von der frau gesehen hat, die gefühlte 1 millionen mal in new york von männern angebaggert wurde, weiss wieso. Es ist nämlich war, was da gezeigt wird! Ich wurde immer auf meinen dicken hintern angesprochen. aber zu meinem erstaunen im positiven sinne. - Aber egal. Das ist nicht das thema. Ich sass also da im zug und hoffte, diese horde männer würde mich nicht ansprechen. Weil ich nie wusste wie ich reagieren soll. Freundlich abwimmeln. Oder bestimmt “verpiss dich” sagen... ich hoffte also, dass sie mich nicht ansprechen. Wie es aber so kommt, kommt es öfter mal anders, als man will. ..Einer der männer, der mir am nahesten sass, sprach mich an. Woher ich komme,was ich mache und wo ich hingehe.. Ich erzählte ihm meine geschichte und irgendwie – weiss der henker wie – kamen wir auf meinen verstorbenen bruder zu sprechen. Er sagte sofort “ I am sorry for your loss”. Das zu hören, tat so gut in diesem moment, dass ich mich ihm weiter öffnete und etwas mehr erzählte. Später fing er an von seiner verstorbenen mutter zu erzählen und wie er an ihrem totenbett sass, ihre hand hielt und ihren letzten worten zuhörte. Es kamen ihm dabei die tränen.Und ich sagte ihm: “I am sorry”. Wir redeten die ganze zugfahrt und ich stieg dann in chinatown aus und sah nur noch rosarot, mein herz war warm und ich atmete irgendwie auf. so gut hatte dieses gespräch getan. Diese kleinen, kurzen wörter tuen SO gut, wenn man einen geliebten menschen verloren hat. “I am sorry”. Sie zeigen sofort, dass dein gegenüber begreift, wie schlimm der verlust ist und wie er deshalb mit dir fühlt. Nicht mitleid hat, sonder MITFÜHLT. Also mitgefühlt hat. Compassion. Diese kleinen worte sind so einfach zu sagen und helfen aber derart viel! Amis sind in dieser angelgenheit wirklich ziemlich fortgeschritten. Ich kam noch ein paar mal in die situation, dass ich von meinem bruder erzählte und sagte, dass er gestorben sei. Und immer, wirklich IMMER kamen gleich die worte “i am sorry” oder die eher förmliche variante “i am sorry for your loss”. Zurück in der schweiz ist mir dann aufgefallen, dass wir diese worte nicht haben. Wenn ich hier von meinem verstorbenen bruder erzähle, tritt betroffenes schweigen ein. Natürlich, er ist an suizid gestorben. Und das ist einfach zu schwer. Niemand weiss, wie darauf reagieren. Was sagen oder was man tun soll. ABER GENAU DAS IST JA DAS DING,UM DAS ES GEHT. Was tun wir, wenn wir von einem angehörigen gerade erzählt bekommen, dass er einen geliebten menschen verloren hat? Was tun wir? Was tust du? Was tu ich? Wir sagen nichts. Wir verstummen. Hab ich tausend mal erlebt. Diese stille, nachdem man kurz sein herz geöffnet hat, ist ziemlich schmerzhaft. Und ziemlich irritierend. Ich habe mich anfangs dann oft gefragt, scheisse was ist denn jetzt los? Ist es dieser Person etwa egal? Warum sagt sie jetzt nichts mehr? Ich hab dann nach einer weile verstanden, dass es nicht heisst, wenn man nichts sagt, dass man dann nicht mitfühlt. Wenn ich jemandem also von meinem verstorbenen bruder erzähle und diese person nichts sagt, bedeutet dieses schweigen nicht, dass er in diesem moment nicht mit mir fühlt. Aber es bedeutet, dass er oder sie ohnmächtig und hilflos diesem thema gegenübersteht. Wir wissen nicht, wie man angemessen reagiert oder was zu sagen ist. Und diese hilflosigkeit, macht das ganze thema so verschwiegen, hüllt es in schweigen bis daraus ein tabu entsteht. Indem wir nichts zueinander sagen, lassen wir uns gegenseitig im stich. Es schafft barrieren und lässt uns innerlich mauern aufbauen, die nach jahren nur schwer zu überwinden sind. Manchmal habe ich mir auch vorgestellt, dass das thema in einen tiefen brunnen fällt, auch in mir selbst, ich es sozusagen begrabe, weil es eh niemanden interessiert und der schmerz einfach zu gross ist, um ihn alleine zu tragen. Wie schön wäre es also, wenn alle, die eine solche situation geraten und diesen angehörigen von verstorbenen gegenüberstehen, einfach kurz die worte sagen: “Es tut mir leid”. dann signalisiert man mitgefühl.man signalisiert auch, dass das thema einfach gross und schmerzhaft ist aber nicht, dass es unerwünscht. Einfach: “es tut mir leid”.